Die Verteidigung der New Yorker Lions ist seit vielen Jahren eine der Besten in der gesamten GFL. 
Eine der Hauptgründe dafür ist die Kontinuität an den relevanten Stellen und das zum Teil blinde Verständnis unter den Akteuren auf dem Feld.  
Damit dieses ebenfalls in 2021 funktioniert, stehen drei erfahrende Eckpfeiler auf ihrer Position auch in diesem Jahr bereit, die Gegner zu stoppen.      

#48 David Müller 
Mit David Müller wechselte einer der besten deutschen Tackler der GFL2-Saison 2015 von den Potsdam Royals zu den New Yorker Lions. In 2006 begann der Potsdamer in der Jugend der Royals mit dem American Football. Nach drei Spielzeiten im Herrenteam der Royals ging es für die Saison 2011 in die GFL zu den Berlin Adler, mit denen er u.a. im Eurobowl-Finale gegen die Swarco Raiders aus Innsbruck spielte, ehe es ihn wieder zurück an die alte Wirkungsstätte nach Potsdam zog.  
Seine hervorragenden Leistungen auf dem Feld brachten ihn in 2014 in den Fokus der Trainer der Deutschen American-Football-Nationalmannschaft und somit nach Japan. Zwar verlor die deutsche Auswahl das Spiel klar mit 0:38, doch David konnte sich als drittbester Tackler der Deutschen in den Statistiken der Begegnung verewigen. 2017 gelang ihm dann erneut der Sprung in die deutsche Auswahl und er vertrat sein Land bei den World Games in Polen. Seit seiner ersten GFL-Saison 2016 für die Löwen war er an 138 Tackles beteiligt und konnte viermal den gegnerischen Quarterback zu Boden bringen. Zusätzlich fing er zwei Interception und konnte drei Fumbles erobern. Jeweils einen dieser Balleroberungen trug er in der Saison 2019 spektakulär zum Touchdown in die Endzone des Gegners zurück.   
 
#91 Georg Burmeister 
Knappe 140kg verteilt auf 1,99m Körpergröße und mit der #91 auf dem Jersey – Das sind die Maße, die sich jeder Offensive-Line-Spieler der Gegner der New Yorker Lions seit der Saison 2017 merkt.  
Mit Georg Burmeister von den Tollense Sharks wechselte ein Kraftpaket aus der Regionalliga Ost zu den Lions nach Braunschweig in die GFL, der umgehend auch in der höchsten deutschen Spielklasse sein Können unter Beweis stellte. 41 Tackles, davon 20 für einen Raumverlust und acht Quarterbacksacks, standen zum Ende der Saison 2018 für ihn in den GFL-Statistiken.  
Bereits seit der Saison 2011/2012 sorgt der Student für BWL und Sportmanagement für Unruhe in den Reihen der Gegner der Sharks aus Neubrandenburg. Nach einer Verletzung 2011, die das „Aus“ für eine Karriere als Kugelstoßer auf Leistungssportbasis (Jugend-Nationalmannschaft) bedeutete, begann Georg mit dem American Football und ist seitdem in der ersten Verteidigungslinie zu Hause. Verletzungsbedingt verpasste Georg Burmeister die Saison 2018 nahezu komplett, konnte aber in 2019 mit 20 Tackles, davon sieben für einen Raumverlust und einen Sack, wieder an seine Leistungen aus 2017 herankommen.   

#96 Samuel Kargel 
Mit dem 24-jährigen Samuel Kargel wechselte 2018 einer der besten deutschen Nachwuchs-„Quarterbackjäger“ von den Munich Cowboys zu den New Yorker Lions. 
Erst seit ein paar Jahren spielt der Student für Bioingenieurwesen American Football, hat sich aber in dieser kurzen Zeit bereits zu einer festen Größe auf der Position des Defense End in der GFL entwickelt. Während eines Auslandsjahr 2012 an der Milford Senior High School in Ohio begann Samuel mit dem Football-Sport. Über die U19 und das GFL2 Team der München Rangers sowie die Berufung in die Bayern Auswahl in 2014 und 2015 ging es für die Saison 2016 zu den Munich Cowboys in die GFL. In zwei Jahren im Jersey der Cowboys erzielte der 1,88m große und 118kg schwere Pass-Rusher in  
27 Spielen insgesamt 57 Tackles, wobei 25 davon in einen Raumverlust des Gegners endeten.  
Des Weiteren konnte er 16-Mal den gegnerischen Quarterback zu Fall bringen. 
Auf Einladung der Coaches besuchte er im Rahmen des Play-Off-Viertelfinales der New Yorker Lions 2017 gegen die Ingolstadt Dukes das Team der Lions, um sich vor Ort selbst ein Bild von den Gegebenheiten zu machen. Begeistert vom Team, den Trainern, den Fans, der Organisation im Verein und der Möglichkeit, sein Studium in Braunschweig fortsetzen zu können, brauchte der begeisterte Wanderer und Cincinnati-Bengals-Fan nicht lange überlegen und zog in den Norden.  
Mit 61 Tackles, davon 18 für einen Raumverlust und sieben Quarterbacksacks, wurde er umgehend einer der Stützen der Defense Line. Leider verletzte sich Samuel Kargel im Halbfinale des Jahres 2019 schwer am Bein und musste beim damaligen German Bowl Gewinn von außen zu schauen. Jetzt wieder voll genesen, will er in 2021 sein bestens dafür tun, die gegnerischen Spielmacher wieder in Angst und Schrecken zu versetzen. 

Braunschweig New Yorker Lions
Braunschweig New Yorker Lions
Gegründet: 1987 Farben: schwarz / rot Spielstätte: Eintracht-Stadion, Braunschweig Erfolge: Deutscher Meister 1997, 1998, 1999, 2005, 2006, 2007, 2008, 2013, 2014, 2015, 2016, 2019 Eurobowl-Sieger: 1999, 2003, 2015, 2016, 2017, 2018 Head Coach: Troy Tomlin
http://www.newyorker-lions.de/

Ähnlicher Artikel