Road to Frankfurt: 16 Teams – Ein Ziel

Die Saison 2019 der German Football League steht in den Startlöchern. Von Kirchdorf bis nach Kiel stecken die Teams mit ihren Mannschaften mitten in der Vorbereitung auf den Saisonstart. Gerade vor dieser Spielzeit haben sich viele Teams enorm verändert und verstärkt, was die Spannung auf die kommende Spielzeit nur noch

Haaf: „Eine schwere Last losgeworden“

„Jetzt spüre ich erst einmal große Erleichterung, ich bin heute eine schwere Last losgeworden“, atmet Headcoach Eugen Haaf tief durch. Mit 21:9 hatten die Dukes das bayerische Derby gegen die Kirchdorf Wildcats gewonnen und sich dadurch auf den fünften Tabellenplatz verbessert. Mit viel Optimismus könnten die Herzöge bei nur drei

Neue Verletzungssorgen bei den Dukes

Für die Dukes steht das nächste bayerische Derby auf dem Terminplan. Am Samstag um 18.30 Uhr sind die Kirchdorf Wildcats im ESV-Stadion zu Gast, gegen die man in der Vorrunde mit einem 20:20 zufrieden sein musste. „Das Spiel weckt keine guten Erinnerungen bei mir“, blickt Headcoach Eugen Haaf alles andere

Munich Cowboys: Punkte verschenkt

In Geberlaune präsentierte sich das GFL Team der Munich Cowboys beim Heimspiel gegen die Kirchdorf Wildcats. Dabei zeichnete sich bei regnerischem Wetter vor 1.756 Zuschauern ein erneut bis zum letzten Spielzug spannendes Spiel ab, dass letztlich verdient für die Gäste mit 12:13 endete. Zu Beginn neutralisierten sich beide Teams. Die jeweiligen

Wildcats mit zu vielen Fehlern

Wildcats mit zu vielen Fehlern

Auswärtsniederlage in Kempten. Bis zur Halbzeit war es spannend, doch im dritten Viertel verschaffen sich die Hausherren einen Vorteil und Kirchdorf kann mit der Offense nicht mehr kontern. Kempten geht im ersten Viertel mit 6:0 in Führung nach einem Touchdownpass von Quarterback Justin Sottilaire auf Jordan Paul. Die Comets spielen

Kirchdorf Wildcats im Allgäu

Kirchdorf Wildcats im Allgäu

Am Sonntag reisen die Footballer des TSV Kirchdorf nach Kempten zu den Allgäu Comets. Kick Off im Illerstadion ist bereits um 14.00 Uhr und für die Wildcats geht es um wichtige Punkte. "Gegen Kempten wird es schwer aber machbar", ist sich Headcoach Christoph Riener sicher, der mit seinem Team nach

Wildcats schlagen Marburg im Samstagskrimi

Wildcats schlagen Marburg im Samstagskrimi

Nichts für schwache Nerven, war das Spiel der Kirchdorf Wildcats am Samstag gegen die favorisierten Marburg Mercinaries. Nach einem 0:17 Rückstand gewinnen die TSV Footballer am Ende 29:24 und schieben sich somit auf Rang vier in der Tabelle der GFL Süd. Nach einem völlig verpatzten Start mit drei Interceptions durch Quarterback

Zu den Wildkatzen nach Bayern

Marburg, 01.06.2018 (atb.) - Das Hinspiel konnten die Marburg Mercenaries deutlich und recht problemlos gewinnen, ein Indikator für die kommende Auswärtspartie am Inn ist dies jedoch nicht zwangsläufig. Die dort ansässigen Kirchdorf Wildcats gelten nämlich als heimstark, eine Behauptung, welche in dieser Saison bereits durch den Sieg gegen Stuttgart und

Dukes schrammen knapp an einer Niederlage vorbei

So hatten sich die Dukes das nicht vorgestellt. Eine Woche nach dem GFL-Auftaktsieg in Stuttgart mussten sie froh sein, dass sie beim Aufsteiger Kirchdorf Wildcats nicht leer ausgingen. Denn beim 20:20 (0:0, 7:12, 13:8, 0:0) konnte Sterry Codrington 30 Sekunden vor dem Ende einen Fieldgoal-Versuch von Baris Dasar blocken und

Erstes bayerisches Derby: Dukes zu Gast in Kirchdorf

Eine Woche nach dem Auftaktsieg in Stuttgart steht für die Ingolstadt Dukes in der 1. Football-Bundesliga das zweite Spiel auf dem Programm. Am Samstag um 16 Uhr treten die TV-Footballer beim bayerischen Rivalen Kirchdorf Wildcats an. Mit den Niederbayern haben sich die Dukes schon manche heiße Schlacht geschlagen. Vor zwei Jahren