Stuttgart und Hildesheim wollen weiter siegen – Berlin empfängt Braunschweig

Nach den ersten Spieltagen der GFL ist klar: Die Hoffnung auf eine besonders spannende Saison hat nicht getrogen. Meister Schwäbisch Hall, sein Kronprinz aus Frankfurt und auch der Rekordmeister aus Braunschweig haben ihre ersten Spiele zwar erwartungsgemäß gewonnen. Doch dahinter war bislang auf eines so ziemlich Verlass: Die Mannschaften, für

Universe Heimspiel gegen Ingolstadt vorverlegt

Das für den 22.06.2019 geplante Heimspiel der Frankfurt Universe gegen die Ingolstadt Dukes musste auf den 16.06.2019 vorverlegt werden! Da der FSV am ursprünglich geplanten Spieltag das Stadion anderweitig vermietet hat, ist jetzt diese Verlegung auf Sonntag, den 16.06.2019 erforderlich.  Der Kick Off ist für 16.00 Uhr angesetzt, ab 12.00 Uhr

Vorbericht: Scorpions treffen im dritten Heimspiel auf Ingolstadt Dukes

Zum Abschluss der Heimspielserie zum Start der GFL-Saison 2019 treffen die Stuttgart Scorpions am Sonntag (19.05.) ab 15 Uhr auf die Ingolstadt Dukes. Während die Gastgeber aus Stuttgart bereits ihr drittes Saisonspiel absolvieren, hatten die Gäste aus Ingolstadt in der vergangenen Woche spielfrei und bestreiten erst ihr zweites Pflichtspiel in

Unicorns holen zweiten Sieg im zweiten Spiel

Schwäbisch Hall Unicorns gewinnen bei den Ingolstadt Dukes mit 24:0 Im ersten Auswärtsspiel der Saison 2019 traten die Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag im Ingolstädter ESV-Stadion an. Sie trafen dort auf wie erwartet gegenüber dem Vorjahr verbesserte Dukes, behielten aber dennoch mit 24:0 die Oberhand. Bis Mitte der Woche hatte

Road to Frankfurt: 16 Teams – Ein Ziel

Die Saison 2019 der German Football League steht in den Startlöchern. Von Kirchdorf bis nach Kiel stecken die Teams mit ihren Mannschaften mitten in der Vorbereitung auf den Saisonstart. Gerade vor dieser Spielzeit haben sich viele Teams enorm verändert und verstärkt, was die Spannung auf die kommende Spielzeit nur noch

Müller & Bierstedt: Zwei Trainer für die Dukes

(Bild: links) Tristan Müller auch 2019 bei den Dukes Er hält sich meist im Hintergrund, doch seine Aufgaben löst er zur vollsten Zufriedenheit: Tristan Müller wird deshalb auch in der kommenden Saison als Trainer bei den Dukes an der Sideline stehen und sich dabei erneut um die Running Backs kümmern. Als

Ein Rumäne für die Dukes

Mit Bogdan Tudor wird erstmals ein Rumäne für die Dukes spielen. Nachdem er mit Rugby begonnen hatte, stieg er 2016 auf Football um und spielte dann zwei Jahre für die Bukarest Warriors. 2018 sammelte er erste Auslandserfahrung und spielte bei den Wasa Royals in der ersten finnischen Liga. Für kurze Zeit

Ein weiterer Ex-Duke auf dem Sprung in die NFL

Schon zum zweiten Mal wurden die Dukes zum Sprungbrett für eine mögliche, große Karriere. Im vergangenen Jahr wechselte bekanntlich Christopher Ezeala zu den Baltimore Ravens in die NFL, wo er derzeit noch im Practice Squad auf die Berufung in den NFL-Kader wartet. Ab Januar will auch David Bada seine große

Prominenter Rückkehrer bei den Dukes

Zwei Jahre lang war Eduard Fütterer weg von den Dukes - jetzt kehrt er nach Ingolstadt zurück. Der gebürtige Fürther spielte schon 2016 bei den Dukes, mit denen er damals den Aufstieg in die GFL1 schaffte. Danach kehrte der Linebacker zu den Nürnberg Rams zurück, bei denen er schon 2015

Noch ein US-Boy für die Dukes

„Bei den Receivern sind wir von der Tiefe und der Qualität besser aufgestellt als jemals zuvor“, schwärmt Eugen Haaf. Der Headcoach der Dukes hat auch allen Grund dazu, konnte er jetzt doch mit Kyle Barnett einen weiteren starken Neuzugang auf der Position präsentieren, die in der zurückliegenden Spielzeit das Sorgenkind