Hurricanes erkämpfen in Hildesheim achten Sieg

Kiel, 15.07.1017 – Mit 38:14 (7:0/14:7/7:7/10:0) gewannen die Kiel Baltic Hurricanes am Samstagnachmittag bei den Hildesheim Invaders und holten damit den achten Saisonsieg. Dabei starteten die Kieler erneut langsam in die Partie und hatten viel Mühe mit den stark kämpfenden Niedersachsen. Für die Punkte sorgten schließlich Chris McClendon und Lukas

Berlin Rebels vs. Hildesheim Invaders- Pflichtsieg für die Charlottenburger

Am gestrigen Sonntag wurde es endlich laut im Heimstadion der Berlin Rebels. Denn aufgrund von Sanierungsarbeiten wurde die Partie gegen die Hildesheim Invaders im Berliner Stadion Wilmersdorf ausgetragen. Hier konnte man die Lärmschutzproblematik, die im Mommsenstadion so sehr vorherrscht endlich mal gepflegt ignorieren. Und genau das taten die 1300 Fans, die nach Wilmersdorg

Crowdfunding für verletzte Invaders-Spieler

Beim ersten GFL-Saisonsieg der Hildesheim Invaders vor einer Woche gegen die Berlin Adler hatte sich Linebacker Jon Bandrabur im dritten Quarter schwer verletzt & liegt seitdem im Berliner Bundeswehrkrankenhaus. Drei Operationen innerhalb von 8 Tagen hat er bereits hinter sich, eine vierte OP folgt noch in der nächsten Woche. Während

Ricardo Miller – Eine weitere Waffe für die Saarland Offense

Michigan WR Ricardo Miller hat für den Rest der 2017 Saison bei den Saarland Hurricanes in der GFL unterschrieben. ENGLISH VERSION Head Coach Felix Motzki und die Saarland Hurricanes konnten sich letzte Woche mit dem explosiven WR von der University of Michigan Ricardo Miller vertraglichen einigen. Ricardo Miller passt perfekt in die neue

Hurricanes holen vierten Saisonsieg

Kiel, 03.06.1017 – Die Kiel Baltic Hurricanes holen den vierten Saisonsieg im vierten Spiel. Mit 49:14 (14:0/14:7/14:7/7:0) gewannen sie vor 2.189 Zuschauern im Kilia Stadion gegen die Hildesheim Invaders. Mit diesem Sieg schoben sich die Kieler auf den zweiten Tabellenplatz vor. „Ich bin sehr stolz auf das Team und vor allem

Invaders verlieren deutlich in Dresden

Dresden. Mit einer deutlichen 17:62-Niederlage schickten die favorisierten Dresden Monarchs die Hildesheim Invaders nach Hause. Die Hildesheimer bewiesen jedoch Moral und kämpften in einer sehr fair geführten Partie bis zum Schluss und Punkte. „Unser Team ist intakt und sich für die kämpferische Leistung ein Lob verdient“, resümmierte Invaders-Manager Ralf Rimrodt