Passmaschine aus den USA zu den Piraten: Ryan Sample ist der neue Quarterback

Elmshorn, 21. Januar 2019 – 3299 Yards Raumgewinn mit Pässen hat der US-Amerikaner Ryan Sample (24) für sein Football-Team der Benedictine University (US-Bundesstaat Illinois) in der Saison 2017 als Quarterback in der Division 3 geworfen. Der aus Manteno (ebenfalls Illinois) stammende Spielmacher bringt dabei seine Zuspiele mit einer sehr geringen

Finnisches Powerpaket kehrt zu den Griffins zurück

Der finnische Defensive Line Spieler Aatu Suhonen kehrt für sein zweites Jahr im Griffins Trikot in die Hansestadt zurück. Mit 12 tackles for loss erreichte Suhonen im letzten Jahr den teaminternen Spitzenwert. Zudem konnte er 3 Sacks, 32 Tackles und sogar eine Interception verbuchen. Gerade letzteres ein eher ungewöhnliches Erfolgserlebnis für einen Spieler

Vier Neuzugänge im Coaching Staff

Vier Neuzugänge im Coaching Staff

Nach dem Jahreswechsel konnte das Herrenteam sich über gleich vier Neuzugänge im Coaching Staff freuen. Mit Harry Falk konnte der Wunschkandidat für die Special Teams verpflichtet werden. Ralf Kottmeier, Sascha Wohner und Benjamin Wyche werden als zusätzliche Positionscoaches in der Defense tätig sein. Die Special Teams sind oftmals ein Sorgenkind und so

Griffins mit hochkarätiger Verstärkung für den Coaching Staff

Finnischer Auswahltrainer Jens Holmström kommt von den Helsinki Roosters zu den Griffins. In europäischen Footballkreisen ist der Name Jens Holmström wohlbekannt. Der 47-jährige Offensiv-Spezialist, der seit mehr als 20 Jahren als Footballtrainer tätig ist, kann bereits auf etliche Erfolge zurückblicken. Mit einem der besten Teams in Europa, den Helsinki Roosters, konnte

Armed & Dangeours HighSchool Combine gastiert in Elmshorn

Elmshorn, 07. Januar 2018 – Die Elmshorn Fighting Pirates freuen sich kurzfristig ein Armed & Dangerous HighSchool Evaluation Camp 2019 in der Krückaustadt begrüssen zu dürfen. Bereits am kommenden Freitag, den 11. Januar 2019, in der Zeit von 18:00 - 21:00 Uhr haben jugendliche Footballer zwischen 14-16 Jahren die Möglichkeit sich

Zwei talentierte Quarterbacks wechseln nach Darmstadt

Tschimmel-Weyers Darmstadt Diamonds

Christian Tschimmel von den Gernsheim Gladiators und Niklas Weyers von den Rhein-Main Rockets spielen ab der neuen Saison in Darmstadt. Deutsche Spieler legen Wert auf hochqualifizierte Coaches und aus diesem Grunde kommen talentierte Spieler aus der Rhein-Main Region scharenweise nach Darmstadt. Tyler Reese, Darmstadts Offensive Coordinator, hat schon einige junge Quarterbacks

Ruben de Ruyter für die Griffins!

Mit Ruben der Ruyter komplettiert ein Wide Receiver der europäischen Spitzenklasse die Riege der Ballfänger bei den Greifen. Der belgische Nationalspieler, der im Jahr 2018 der erfolgreichste Receiver des GFL 1 Süd Teams Ingolstadt Dukes war, blickt bereits auf eine mehrjährige Erfahrung in Europas Topligen zurück. So erreichte er 2017 mit

Okan Güzel – der nächste Kieler heuert auf der Piraten-Kogge an

Elmshorn, 30. Dezember 2018 – Bis zum Jahr 2015 trainierte Jörn Maier, Headcoach der Elmshorn Fighting Pirates, sieben Jahre lang auch die Landesauswahl Schleswig-Holsteins. In diesem Zeitraum konnte er sich auch langfristig ein Bild von Defensive Back Okan Güzel machen. „Okan kenne ich schon viele Jahre. Er ist ein sehr talentierter

Levi Kruse – ein Nationalspieler heuert auf der Piratenkogge an

Elmshorn, 20. Dezember 2018 – „Andreas Nommensen hatte mich kontaktiert, ob ich mir einen Vereinswechsel vorstellen könnte. Weil ich bei den Devils nicht mehr ganz so zufrieden war, bin ich zum Kickoff-Meeting der Pirates gegangen. Kurz danach ist die Entscheidung gefallen“, sagt Levi Kruse (21). In der GFL 2-Saison 2019

Nürnberg raus – macht zwölf GFL2-Spiele

Wiesbaden Phantoms starten am 4. Mai in die Saison Die GFL2-Süd-Saison 2019 wird nur mit sieben Teams ausgetragen. Nach dem Rückzug der Nürnberg Rams in die Regionalliga hat sich kein Auf- oder Nachrücker gefunden, der den freien Platz einnehmen wollte – aus Führungskreisen gleich dreier potenzieller GFL2-Kandidaten hieß es, die immer