Dukes am Sonntag in Marburg

Keine Pause für die Dukes: Am Sonntag um 16 Uhr müssen die Herzöge beim Tabellendritten Marburg Mercenaries antreten. Für die Dukes in erster Linie eine gute Gelegenheit, sich für die schwachen Auftritt in der vergangenen Saison gegen die „Söldner“ zu revanchieren. Damit könnten sie eventuell auch wieder ins Rennen um die

Toller Erfolg im Oberbayern-Derby

Es hat lange gedauert, aber dann haben die Dukes einen eindrucksvollen Heimsieg hingelegt: Mit 44:21 fertigten sie die Munich Cowboys im Oberbayern-Derby nach einer überzeugenden Leistung ab und machten damit die drei vorangegangenen Heimniederlagen vergessen. Der Lohn dafür war der vom Sponsor Herrnbräu ausgesetzte Derby-Wanderpokal, über den sich auch Headcoach

Gute Leistung trotz Niederlage

Die „Men in Purple“ waren für die Dukes erwartungsgemäß eine Nummer zu groß. Mit 26:40 kassierten die Ingolstädter gegen die Frankfurt Universe ihre zweite Heimniederlage in Folge, doch gegenüber den letzten beiden Spielen zeigten sie eine deutliche Steigerung. Immerhin erzielten sie gegen den haushohen Favoriten 26 Punkte, mehr als die

Bittere Heimniederlage

Das tat weh! Mit 42:52 kassierten die Dukes bei ihrer Heimpremiere eine bittere Niederlage gegen die Allgäu Comets. Lange Zeit fanden die Herzöge überhaupt nicht ins Spiel, leisteten sich auch dieses Mal eine ganze Reihe von Fehlern und machten den Gästen damit die Aufgabe nicht allzu schwer. „Die Offense der

Heimpremiere für die Dukes

Endlich ist es soweit: Die Dukes bestreiten nach den Auswärtsspielen in Stuttgart und Kirchdorf ihr erstes Heimspiel in ihrer zweiten GFL-Saison. Gegner im ESV-Stadion sind am Samstag um 18.30 Uhr die Allgäu Comets, die mit einer deutlichen 14:55-Niederlage gegen die Schwäbisch Hall Unicorns gestartet sind. Doch davon lässt sich Dukes-Headcoach Eugen