Ein Rumäne für die Dukes

Mit Bogdan Tudor wird erstmals ein Rumäne für die Dukes spielen. Nachdem er mit Rugby begonnen hatte, stieg er 2016 auf Football um und spielte dann zwei Jahre für die Bukarest Warriors. 2018 sammelte er erste Auslandserfahrung und spielte bei den Wasa Royals in der ersten finnischen Liga. Für kurze Zeit

Noch ein US-Boy für die Dukes

„Bei den Receivern sind wir von der Tiefe und der Qualität besser aufgestellt als jemals zuvor“, schwärmt Eugen Haaf. Der Headcoach der Dukes hat auch allen Grund dazu, konnte er jetzt doch mit Kyle Barnett einen weiteren starken Neuzugang auf der Position präsentieren, die in der zurückliegenden Spielzeit das Sorgenkind

Ein Linebacker aus der Slowakei

Er schlug ein Angebot aus den USA aus und wechselt zu den Dukes: Der 20-jährige Ivan Michalik zählt zu den besten Nachwuchstalenten der Slowakei, weshalb er auch in der Jugend-Nationalmannschaft eingesetzt wurde. Erst 2014 hat er mit dem Football begonnen und spielt seit dieser Zeit für die Bratislava Monarchs – davon

Top-Receiver im Doppelpack

Der eine spielt nicht ohne den anderen: Mit den Schumm-Brüdern haben die Dukes jetzt zwei Top-Talente verpflichtet, die es wohl immer nur im Doppelpack geben wird. Denn Niklas und Normen sind Zwillinge und haben ihre bisherige Karriere immer nur Seite an Seite vorangetrieben. Und sie sind dabei von Erfolg zu Erfolg

Noch ein Straubinger für die Dukes

Der rege Austausch zwischen Spielern aus Ingolstadt und Straubing geht weiter. Mit Chris Aigner kommt bereits der vierte Spieler aus Niederbayern nach Ingolstadt, genauso viele Akteure haben bisher den umgekehrten Weg eingeschlagen. Der 20-jährige Defense Back, der in der Nähe von Straubing lebt, studiert in Deggendorf International Management und hat

Noch ein Wide Receiver mit Gardemaß

Glücksgriff für die Dukes: Mit Colin Leddy verpflichteten die Herzöge für die kommende GFL-Saison einen Spieler aus den Staaten, der aber wegen eines irischen Vaters eine doppelte Staatsbürgerschaft besitzt und daher nicht unter das Kontingent der US-Importe fällt. Denn es dürfen ja immer nur zwei Amerikaner auf dem Feld stehen. Und