Neuer Offensive Coordinator für die Greifen

Eine vielleicht letzte bedeutende Personalie im Coaching Staff der Griffins für die Saison 2020 ist geklärt. Emmanuel Lewis wird der neue Offensive Coordinator. Der im kalifornischen Bakersfield geborene ehemalige Quarterback bringt ein hervorragendes Football Knowhow mit in die Hansestadt. Beide Seiten einigten sich auf ein Engagement für die nächsten Jahre. Dazu

Joe Roman kommt an die Ostsee

Der Coaching Staff der Griffins komplettiert sich. Der 77-jährige US-Amerikaner Joe Roman wird erstmalig für ein Team aus dem Osten der Republik arbeiten und kommt als Defensive Assistant Coach nach Rostock. Seine jahrzehntelange Football-Erfahrung will er nunmehr an das GFL 2-Team und die Coaches der Griffins weitergeben. Im Jahr 2000 bei den

Markus Grahn übernimmt die sportliche Leitung der Greifen

Die wahrscheinlich spannendste Entscheidung der Offseason ist gefallen. Das sportliche Erbe des langjährigen Head Coaches der Rostock Griffins Dr. Kuhfeldt, wird Markus Grahn übernehmen. Dazu weilte er am Montag nach dem German Bowl, bei dem er sich zum abschließenden Gespräch mit Teammanager Putzier traf, in Rostock. Der Vertrag beginnt zwar erst

Griffins gewinnen Saisonfinale in Lübeck

Gemessen an der Stärke des Gegners war es am letzten Spieltag der GFL 2 wohl die beste Saisonleistung der Rostock Griffins, welche dem Team zu einem 33-16-Auswärtssieg verhalf. Mit diesem Sieg konnten die Männer von der Ostseeküste den 3. Platz in der Endabrechnung sowie eine „Winning Season“ sichern. Head Coach Kuhfeldt fasste

Zum Saisonabschluss zu den Lübeck Cougars

Die Cougars, die am vergangenen Wochenende den bis dato noch ungeschlagenen Elmshorn Fighting Pirates die erste Niederlage der Saison zufügen konnten, stehen nach einer starken Saison bereits als Vizemeister der GFL 2 Nord fest und werden sich mit einem Sieg von ihrem Heimpublikum in die Winterpause verabschieden wollen. Durch die

Revanche in Hamburg?

Am kommenden Samstag steht für die Griffins das Rückspiel in Hamburg gegen die Huskies auf dem Programm. Das Hinspiel in Rostock konnten die Huskies mit 40:36 knapp für sich entscheiden, so dass es für die Griffins in diesem Spiel um etwas Wiedergutmachung geht. Außerdem wollen die Hansestädter natürlich die positive Energie

Griffins mit Charaktersieg im letzten Heimspiel

Die 721 Zuschauer im Rostocker Leichtathletikstadion erlebten am Sonntag ein sehr emotionales letztes Heimspiel der GFL 2 Saison 2019.   Noch vor Spielbeginn im Penneke-Gameday wurden die langjährigen Griffins-Spieler Gunnar Schuhr und Andre Mahler in den Football Ruhestand verabschiedet, wobei das Wort langjährig gerade im Fall von Gunnar Schuhr eigentlich kaum ausreicht.

Griffins vor letztem Heimspiel 2019

Zum siebenten und damit letzten Heimspiel der GFL 2 Saison 2019 empfangen die Griffins am Sonntag im Rostocker Leichtathletikstadion die Solingen Paladins. Mit den Paladins kommt ein Gegner an die Ostsee der ähnlich wie die Greifen in dieser Spielzeit etwas hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben ist, was sich auch in den

Griffins unterliegen trotz starken Kampfes beim Spitzenreiter

Auch wenn das Ergebnis mit 54 zu 23 für die Gastgeber am Ende deutlich war, konnten die Griffins in der Partie beim Spitzenreiter aus Elmshorn Akzente setzen und präsentierten sich durchaus angriffslustig. Die Pirates sind in diesem Jahr noch ungeschlagen und das Maß aller Dinge in der GFL2 Nord. Dementsprechend starten

Griffins beim Tabellenführer zu Gast

Mit 3 Niederlagen in Folge, zwei davon in nahezu letzter Sekunde, reisen die Greifen am Samstag zum Rückspiel gegen die noch immer ungeschlagenen Fighting Pirates nach Elmshorn. In dieser Situation sicher nicht der dankbarste Gegner, hat die Begegnung auch etwas Positives für die Griffins, denn als Außenseiter kann man im Krückaustadion befreit