Runningbacks 2019

Der Brite Glen Mbeleg-Toonga und die Dresdner Yazan Nasser und Ruven Pietsch erhalten auch in dieser Saison das Vertrauen der Monarchs auf der Position des Ballträgers Runningbacks spielen im offensiven Konzept der Königlichen immer eine nicht zu unterschätzende Rolle. Schwer auszurechnen wollen die Monarchs sein. Es gilt, die Defensive des Gegners

Quarterbacks 2019 – Zack Greenlee und Ferras El-Hendi

Der gebürtige Kalifornier Zack Greenlee kommt aus der höchsten College-Level in die GFLGreenlee wird zusammen mit Monarchs-Eigengewächs Ferras El-Hendi das Team führenNach Sichtung zahlreicher Kandidaten steht der Quarterbacks der Saison 2019 fest. „Wir haben es uns nicht leichtgemacht und lange auf dem amerikanischen Markt nach einer passenden Verstärkung gesucht. Mit Zack Greenlee haben wir unseren Quarterback gefunden“, erklärt

Monarchs eröffnen Saison 2019 gegen Rostock am 13. April!

Nach 2016 wollen sich die Dresden Monarchs und die Rostock Griffins 2019 in einer Neuauflage eines Vorbereitungsspiels der beiden Mannschaften aus dem Osten Deutschlands den Feinschliff für die anstehenden Spielzeit geben. An der Rangfolge der Teams hat sich seitdem wenig geändert. Die Monarchs sind nach wie vor das beste Team im Osten der Republik, die Rostocker

Glen Toonga 2019 im golden Jersey!

Nach AJ Wentland freuen wir uns über eine weitere frühzeitige Wiederverpflichtung für die Spielzeit 2019. Glen Toonga, der neben Yazan Nasser in der abgelaufenen Spielzeit maßgeblich für ein starkes Laufspiel in der königlichen Angriffsmaschinerie sorgte, konnte bei seinem erstmaligen Auftritt in der German Football League begeistern. Von Spiel zu Spiel

AJ Wentland verlängert seinen Vertrag mit den Königlichen!

Mit 205 gestoppten Spielzügen in 16 Spielen avancierte AJ Wentland in der abgelaufenen Spielzeit zum besten Verteidiger der German Football League. Ein Wert, der auch bei vielen Gegnern größten Respekt abforderte. Aber nicht nur auf dem Feld, sondern auch abseits des Feldes präsentierte sich der sympathische US-Amerikaner stets als Vorbild

Saison Endet (wieder) in Schwäbisch Hall

Zum vierten Mal in fünf Jahren mussten die Dresden Monarchs zu einem Halbfinalspiel zu den Schwäbisch Hall Unicorns reisen. Und zum vierten Mal verloren sie diese Herausforderung. Die meisterlichen Einhörner gewannen am Ende verdient mit 23:7 (14:0/2:0/0:7/7:0). Ein „Murmeltier“-Gefühl der besonders unangenehmen Art: da kämpft man eine ganze Saison um am

Schwäbisch Hall Unicorns vs. Dresden Monarchs

Das Halbfinale der Deutschen FootballmeisterschaftAm Sonnabend treffen die Dresden Monarchs in Schwäbisch Hall auf die UnicornsIm Playoff-Halbfinale stehen zwei Nord- und zwei SüdmannschaftenAm kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs im Optima Sportpark auf die Schwäbisch Hall Unicorns (Kickoff: 17 Uhr). Im insgesamt vierten Halbfinal-Anlauf wollen die Königlichen dann ihren ersten Sieg gegen die Haller feiern. Es wäre

Monarchs buchen Halbfinale

Die Dresden Monarchs ziehen ins Halbfinale im Kampf um die deutsche Footballmeisterschaft ein. Im Viertelfinale gegen die Allgäu Comets setzten sich die Sachsen souverän mit 51:19 durch (7:0/14:7/21:0/9:12). Ein PlayOff-Heimspiel – hatten die Dresden Monarchs schon lange nicht mehr. Und es fühlte sich sehr gut an. Knapp 3.000 Zuschauer im Dresdner

Dresden Monarchs vs. Allgäu Comets

Am kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs auf die Allgäu CometsIm wohl letzten Heimspiel der Saison geht es um den Einzug ins Playoff-HalbfinaleAm kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion auf die Allgäu Comets (Kickoff: 15 Uhr). Im wohl letzten Heimspiel der GFL-Saison 2018 geht es dann um den Einzug ins Halbfinale der Deutschen Meisterschaft.

Unentschieden – Und doch Gewonnen!

Die Dresden Monarchs sichern sich in einem dramatischen Spiel bei den New Yorker Lions in Braunschweig den zweiten Platz der GFL Nord und damit Heimrecht im bevorstehenden PlayOff Viertelfinale. Beide Teams trennen sich vor gut 4500 Zuschauern am Ende mit einem gerechten 28:28 Unentschieden (14:7/14:14/0:7/0:0). Was für ein Spiel! Das Endspiel