Eine der wichtigsten, aber auch größtenteils unbeachtetsten Positionsgruppen im Angriff einer American Football Mannschaft ist die Offensive Line. Zum einen als „Leibwache“ für den Spielmacher, den Quarterback agierend, blocken sie auch die Laufwege für die Ballträger frei, damit diese zu ihren zum Teil spektakulären Läufe ansetzen können. Neben den bereits vorgestellten Neuzugängen Alexander Schollmeyer und Florian Gerlach für die Saison 2020, bilden weiterhin bekannte Gesichter die Offense Line für die kommende GFL Spielzeit.

#53 Sydney Boakye

In 2008 begann der heute 28-jährige Sydney Boakye in der Jugend der Bremerhaven Seahawks. Über die Jugendteams der Bremen Firebirds und derHamburg Young Huskies landete er 2011 in der GFL-Mannschaft der Kiel Baltic Hurricanes. Bei den Kielern blieb der 1,88m große und 138kg schwere Verteidiger bis zurSaison 2014 mit einer kurzen Unterbrechung in 2012, wo er für die Ritterhude Bagers auflief.

Auf der Suche nach einer neuen sportlichen Orientierung und Herausforderung endete diese zu Beginn der Saison 2015 in Braunschweig bei den New Yorker Lions. In seinem ersten Jahr für die Lions erzielte Sydney 17Tackles, wovon allein sechs in einen Raumverlust endeten. Des Weiteren konnte er vier Mal den gegnerischen Spielmacher zu Boden bringen. Eine schwerere Verletzung machte ihm früh in der Saison 2016 einen Strich durch die Rechnung seine Werte aus der Vorsaison zu verbessern und somit hieß es für ihn in 2017 wieder neu anzugreifen.

Auch in 2018 schlug das Verletzungspech zu und so stehen insgesamt 19Tackles, davon sechs für einen Raumverlust und ein Sack, für ihn in diesen zwei Spielzeiten zu Buche. Im letzten Jahr wechselte Sydney Boakye dann die „Fronten“ und läuft seitdem mit der #53 in der Offense Line der Löwen auf und wird diese auch in 2020, in seiner nun mehr sechsten Spielzeit im Jersey der New Yorker Lions, unterstützen.

#60 Kevin Foitzik

Der 28-jährige Kevin Foitzik begann 2007 im Jugendteam der Dortmund Giants und fand in der Offense Line, speziell als Center, schnell ein “Zuhause“. Über das GFL-Junior-Team der Duisburg Thunderbirds (2011) ging es für zwei Spielzeiten zurück ins Herrenteam der Giants nach Dortmund, ehe die Wege für den 1,86 m großen und 138 kg schweren Center und Guard nach Langefeld zu den Longhorns führten.

Während seiner Zeit in Langenfeld erhielt Kevin, u.a. gemeinsam mit Lions Defense End Julian Völker, die wohl einmalige Chance für zwei Spiele in China für die Hongkong Warhawks aufzulaufen. Für die Saison 2016 ging es dann für den Studenten für Medizinische Informatik und eingefleischten BVB-Fan zu den Assindia Cardinals in die GFL2, bevor er im letzten Jahr für die New Yorker Lions aufzulief. Auch in 2020 wird er weiterhin in Braunschweig als Center und Guard aktiv sein.

#61 Jan von Jürgensonn

Mit dem gebürtigen Hamburger Jan von Jürgensonn erhielt die Offense Line der New Yorker Lions zur Saison 2017 weitere Verstärkung mit GFL-Erfahrung. Der 29-jährige gelernte Industriekaufmann wechselte vom GFL-Süd-Team der Stuttgart Scorpions zu den New Yorker Lions. Über das Team der Elmshorn Junior Pirates und der Elmshorn Fighting Pirates verschlug es den 1,89 m großen und 140 kg schweren Jan 2016 aus beruflichen Gründen nach Stuttgart, wo er umgehend aus der Schutztruppe für den Spielmacher der Scorpions nicht mehr wegzudenken war.

Nachdem feststand, dass es für ihn 2017 wieder zurück in den Norden geht, nahm er Ende 2016 am Tryout des deutschen Rekordmeisters teil und schaffte direkt den Sprung in den Kader von Head Coach Troy Tomlin und ist seitdem ein fester Bestandteil der Liebgarde des Braunschweiger Spielmachers.

#63 Simeon Turi

Offense Liner Simeon Turi begann seine Football Karriere 2006 im Team der Berlin Kobras, denen er bis einschließlich der Saison 2010 treu blieb. Für die Spielzeiten 2011 bis 2013 ging es dann in das GFL-Juniors-Team der Berlin Rebels, ehe in 2014 ein Abstecher zum Hauptstadtkonkurrenten in der höchsten deutschen Jugendspielklasse, den Berlin Adler folgte. Für die erste Saison in einem Herrenteam (2015) seiner Karriere ging es für den 1,89 m großen und 125 kg schweren Simeon zurück zu den Rebels, mit denen er auch bis einschließlich 2017 in der GFL-Nord auflief.

Das Angebot für die New Yorker Lions in 2018 aufzulaufen kam für den Studenten schon etwas überraschend, auch wenn der Wunsch irgendwann nach Braunschweig zu wechseln schon immer vorhanden war. Deswegen fiel aber die Entscheidung für den Wechsel zu den Lions relativ schnell und somit geht der gebürtige Berliner nun 2020 in sein drittes Jahr im Jersey der Löwenstädter.

#67 Robert Sövegjarto

Nach dem Karriereende von Hannes Irmer übernahm die schwere Aufgabe als Center in der Offense der New Yorker Lions der 32-jährige Robert Sövegjarto. Zur Saison 2012 von den Bremen Firebirds aus der Regionalliga Nord nach Braunschweig gewechselt, war er davor gemeinsam mit Gerrit Meister bei den Bremerhaven Seahawks aktiv.

Eigentlich ursprünglich als Fullback im Einsatz, wechselte er zu Beginn der Saison 2015 schlussendlich in die Offense Line und hinterließ von Beginn an einen hervorragenden Eindruck in seiner neuen Schlüsselrolle und gehört mittlerweile zu den besten seiner Position in Deutschland. In der GFL- Saison 2020 geht der 1,86 m große und 130 kg schwere Center nun in seine bereits neunte Spielzeit, für die New Yorker Lions.

#70 Pascal Abt

Mit Pascal Abt, wechselte zur Saison 2019 ein Routinier der Offense Line vom Team der Frankfurt Universe, zu den New Yorker Lions nach Braunschweig.

Der 30-jährige begann 2002 in der Jugend der Harnau Hornets auf der Position des Center mit dem American Football. Nach einer Pause von 2005 bis 2012, in Handball den Vorzug erhielt, stieß der Industriemeister Metall und angehende Technische Betriebswirt wieder zum Team der Hornets und auf seine angestammte Position in der Mitte der Schutztruppe des Quarterbacks.

Nach drei Spielzeiten mit den Hanauern ging es dann 2015 zu Universe nach Frankfurt, denen er bis einschließlich der letzten Saison treu blieb. Mit den Frankfurtern stieg er nicht nur in die GFL auf, sondern konnte auch den EFL-Cup (2016) gewinnen. Des Weiteren zwei Mal das Eurobowlfinale erreichen (2017 & 2018), wobei beides Mal die Lions als Sieger das Feld verließen und einmal den German Bowl (2018).

#72 Basil Weber

Der 1,91m große und 145kg schwere Schweizer Basil Weber startete 2012 seine Football-Karriere im Team der Geneva Whoppers, bevor er in 2013 zu den Lausanne Owls wechselte und gleich in seiner ersten Spielzeit zum besten Offense-Rookie der Saison gewählt wurde. Nach drei Spielzeiten im Team der Owls und einer einjährigen Auszeit vom Sport aus beruflichen Gründen, zog es ihn in 2018 nach Frankreich zu den Thonon Black Panthers, wo er gemeinsam mit seinem guten Freund John Falk französischer Vizemeister wurde.

Der Weg, den sich dann beide Akteure auferlegt hatten, um die Chance zu erhalten sich den Coaches der New Yorker Lions zu präsentieren, sucht wahrscheinlich seines gleichen. Nachdem bekannt wurde, wann die Lions ihr Tryout für das Team 2019 auf der Roten Wiese veranstalten, setzten sich die beiden Schweizer kurzentschlossen ins Auto, fuhren ganze neun Stunden von Lausanne bis nach Braunschweig und nahmen am Tryout teil und das mit Erfolg. Beendete Johnathan Falk, nachdem letztjährigen Titelgewinn der Lions, seine aktive Karriere als Spieler, steht Basil Weber auch in diesem Jahr dem Team um Troy Tomline zur Verfügung.

#74 Marco Köhler

Ein Neuzugang ursprünglich für die Defense Line in 2016, war der gebürtige Braunschweiger Marco Köhler. Der 29-jährige spielte davor vier Jahre aus beruflichen Gründen bei den Neubrandenburg Tollense Sharks in der Regionalliga Ost. Zum American Football hat den ehemaligen Zeitsoldaten sein damaliger Chef, der als Defense Trainer bei den Sharks aktiv war, animiert. Die ersten zwei Jahre fungierte der 1,89 m große und 140 kg schwere Marco dabei als Spieler in der Offense Line und als Kicker für die Sharks. Erst danach wechselte er in die erste Reihe der Verteidigung, wo er auch bei den Lions zunächst seine Heimat gefunden hatte.

Nach einem Jahr berufsbedingter Auszeit in 2017 kehrte er letztes Jahr aktiv wieder in den Kader der Lions zurück und erhielt nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Maximilain Merwarth unverhoffte Einsatzzeit als Fullback im Angriff der Lions, welche ihn beim Auswärtspiel in Köln gegen die Crocodiles, sogar seinen ersten Touchdown im Braunschweiger Jersey bescherte. Für die Saison 2020 wird er nun weiterhin ein Teil des Angriffs der Löwen bleiben und in der Offense Line sein Können unter Beweis stellen.

#75 Fredrik Schollmeyer

Über das Tryout 2019 und auf Empfehlung der Trainer der Junior Lions, rutschte Frederik Schollmeyer ins GFL-Team der New Yorker Lions. Seit 2014 dabei, spielte der 20-jährige durchgängig auf verschiedenen Positionen in der Offense Line der Junior Lions der U16 und der U19. In seiner letzten GFL-Juniors-Saison vor allem als Center und Right Guard. Mit einer Größe von 1,87m und einem Gewicht von 130kg hatte der Abiturient die besten körperlichen Voraussetzungen, auch in der höchsten deutschen Spielklasse Fuß zu fassen, was ihm auch gelang. In der Spielzeit 2020 wird er gemeinsam mit seinem Bruder Alexander im Jersey der Braunschweiger auflaufen.

#78 Benhur Ayra

Mit einer Größe von 1,95 m und einem Gewicht von 149 kg, verstärkte der Stuttgarter Benhur Ayra die Offense Line der New Yorker Lions in der Saison 2018. Seit 2011 spielte der Stuttgarter mit türkischen Wurzeln bei den Scorpions American Football. Über das GFL-Junior-Team der Scorpions und der Junioren-Nationalmannschaft ging es zur Saison 2013 direkt ins GFL-Team des Südligisten, wo er bis einschließlich 2017 zur festen Größe gehörte.

Zum einen sein Studium „Soziale Arbeit“ in Kassel, als auch der Wille den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen und für eines der besten Teams Europas zu spielen, führten Benhur letztendlich nach Braunschweig, wo er nun auch in der GFL Saison 2020 wieder das Trikot mit der #78 überstreifen wird.

#79 Gerrit Brandt

Der 23-jährige Gerrit Brandt begann vor knapp 5 Jahren im Jugendteam der Hannover Grizzlies mit dem Footballsport. Sowohl in der Juniorenmannschaft der Hannoveraner als auch später dann im Herrenteam, spielte der 1,96m große und 138kg schwere angehende Industriemechaniker in der Offense Line. Erst auf der Position des rechten Tackles, später dann auf der linken Seite.

Mit dem Abschluss seiner Ausbildung zum Ende Januar 2019 und dem Beginn eines Maschinenbaustudiums sollte sich auch auf sportlicher Ebene etwas für Gerrit Brandt ändern und was passte da besser, als sich auf höchstem Niveau in der Nachbarstadt Braunschweig im GFL-Team der New Yorker Lions weiterzuentwickeln. Umgehend etablierte sich Gerrit Brandt in der ersten Linie im Angrif der Löwenstädter und wurde schnell zu einer festen Größe.

Braunschweig New Yorker Lions
Braunschweig New Yorker Lions
Gegründet: 1987 Farben: schwarz / rot Spielstätte: Eintracht-Stadion, Braunschweig Erfolge: Deutscher Meister 1997, 1998, 1999, 2005, 2006, 2007, 2008, 2013, 2014, 2015, 2016, 2019 Eurobowl-Sieger: 1999, 2003, 2015, 2016, 2017, 2018 Head Coach: Troy Tomlin
http://www.newyorker-lions.de/

Ähnlicher Artikel