Am Sonntag, den 11. August um 15.00 Uhr muss der Tabellenzweite Frankfurt Universe beim ungeschlagenen Tabellenführer Schwäbisch Hall Unicorns antreten.

Frankfurt hat in dieser Saison bislang erst einmal verloren, die Heimniederlage gegen die Unicorns fiel mit 0:31 sehr deutlich aus. In den Spielen davor waren die Men in Purple oft dicht dran und sahen bei der knappen 19:21 Niederlage im German Bowl zeitweise sogar schon wie der zukünftige Deutsche Meister aus –  aber seit 2016 konnten sie gegen diesen starken Gegner einfach noch nicht gewinnen.

Damit sind die Frankfurter nicht alleine, seit 45 Spielen sind die Schwäbisch Haller unbesiegt und haben 2 German Bowls in Folge gewonnen. Das wird also ein ganz schweres Spiel für Universe. Etwas hoffen lässt, das auch bei den Unicorns nicht immer alles perfekt läuft. So lagen sie vor zwei Wochen gegen die Munich Cowboys zur Halbzeit mit 10:14 erstmals im Rückstand, bevor sie das Spiel dann noch deutlich zum 48:14 Sieg drehten. Letzte Woche mussten sich die Marburg Mercenaries den Unicorns nur knapp mit 36:42 geschlagen geben, 36 Punkte hatte schon lange keine Mannschaft mehr gegen dieses Team erzielen können.

Bei einem Sieg der Unicorns könnten diese zu Hause schon vorzeitig ihren zehnten Südmeister Titel feiern, da sind die Gäste aus Frankfurt besonders motiviert alles zu versuchen, um diese Party zu verhindern.

Verzichten müssen die Frankfurter auf Markus Krüger, der mit einer Schulterverletzung für die gesamte Saison ausfällt. Ebenfalls fehlen wird Kerim Homri, dafür ist Sebastian Gauthier wieder dabei. Und auch die letzten Trainingseindrücke von Cedric Udegbe lassen nach seiner Handverletzung auf einen Einsatz hoffen.

Headcoach Thomas Kösling schätzt das Spiel sehr realistisch ein: „Natürlich ist Hall klarer Favorit, sie haben die produktivste Offense der gesamten Liga und erzielen im Schnitt 47 Punkte pro Spiel. Aber wir werden natürlich alles versuchen, das Talent dazu haben wir. Und wir waren ja schon öfters sehr dicht dran. Wenn wir fehlerfrei spielen und den Gameplan perfekt umsetzen können, dann haben wir unsere Chance.“

Nach der kurzfristigen einvernehmlichen Trennung von Brian Caler am Dienstag musste Kösling kurzfristig als Headcoach übernehmen. Genug lila Erfahrung hat er dafür. Seit 2007 ist er von Beginn an bei Universe, erst als Spieler und dann als Trainer. 2014 beförderte ihn der damalige Headcoach Mike Williams zum Defense Coordinator, später übernahm er auch das Scouting und die Verhandlungen mit neuen Spielern. Daher sieht er diese neue Funktion sehr entspannt: „Wir mussten ja bereits in München ohne Brian antreten, Patrick Griesheimer macht die Offense und ich die Defense, da gibt es keine Veränderungen. Auch die Abläufe der Vorbereitung haben wir beibehalten, um bestmöglich in Hall antreten zu können.“

Die Unicorns haben nach den NewYorker Lions Braunschweig das zweitbeste Laufspiel in der GFL, dem setzt Universe die beste Laufverteidigung entgegen, das verspricht spannende Duelle. In der Defense haben sich die Gastgeber kurzfristig noch mit dem Amerikaner Adehkeem Brown verstärkt, der von den Turin Giaguari gekommen ist.

 

Wer das Spiel live vor Ort erleben und die Universe unterstützen will, kann bequem mit der Fanbus Tour nach Schwäbisch Hall reisen. Abfahrt zum Spiel ist am Sonntag, den 11. August, um 11:11 Uhr vor der Eissporthalle (sollte der Platz belegt sein, erfolgt die Abfahrt vor der PSD-Bank-Arena). Die Rückfahrt erfolgt gegen 18:15 Uhr. Der Fahrpreis ist zunächst für 30 Personen berechnet und beträgt 24,- €. Anmeldungen sind ab sofort unter [email protected] möglich.

Für alle anderen empfehlen wir den kostenlosen Livestream:

https://www.airtango.live/web/football/content/hannels-okschwbisch-hall-unicorns/laylis-zhlive/onten-xpunicorns-vs-frankfurt-universe

 

Schwäbisch Hall Unicorns – Frankfurt Universe

Sonntag, 11.08.2019

Kickoff: 15:00 Uhr

Optima Sportpark

Spitalmühlenstraße 28

74523 Schwäbisch Hall

 

Foto: Chris Haas (C-Sportpics)

 

Ähnlicher Artikel