Elmshorn, 13. Juni 2019 – In der Vorsaison gewannen die Langenfeld Longhorns, an diesem Samstag Gegner der Fighting Pirates im Krückaustadion (Einlass 14 Uhr, Kickoff 16 Uhr), mit 57:38 und vermasselten den Elmshornern damit eine Serie von 20 gewonnenen Heimspielen am Stück. „Ich habe das Team nach dem Training noch einmal an dieses Spiel erinnert. Die Longhorns haben uns damals in unserem Stadion regelrecht vorgeführt. Gefühlt waren wir chancenlos. Aber die Motivationslage ist jetzt eine ganz andere“, sagt Pirates-Headcoach Jörn Maier.

Denn: In diesem Jahr können die Elmshorner den Longhorns mit weitaus breiterer Brust die Stirn bieten. „Die Mannschaft ist insgesamt gesehen schon eine Spur hungriger als noch 2018“, so Maier. Nach fünf dominanten Auftritten und 10:0 Punkten ist Elmshorn Tabellenführer der GFL 2-Nordstaffel. „Wir wollen natürlich weiterhin ungeschlagen bleiben. Aber Langenfeld ist ein gefährliches Team und darf nicht unterschätzt werden. In der Offensive können sie viel bewegen, die Defense scheint da schon eher ihre Schwachstelle zu sein“, sagt der 48 Jahre alte Coach. Mit 194:187 Punkten hat der Gegner nur knapp mehr Punkte erzielt als kassiert.

Longhorns Quarterback Jarvis McClam ist äußerst lauffreudig und mit durchschnittlich gut 112 Yards Raumgewinn pro Partie der viertbeste Ballträger der gesamten GFL 2. Zudem ist er pro Partie auch für im Schnitt 171,5 Yards durch Pässe verantwortlich. Zwölf der 27 Touchdowns hat der US-Amerikaner selbst erzielt. „Er ist da sehr mobil unterwegs, wir müssen es schaffen, seinen Wirkungsgrad einzudämmen“, sagt Maier, auf dessen Defense Schwerstarbeit wartet. Langenfelds Wide Receiver Cole Williams folgt mit fünf Touchdowns auf Platz zwei der internen Scorer-Liste.

Die Nordrhein-Westfalen kommen mit einer ausgeglichenen Bilanz von jeweils drei Siegen und Niederlagen als Drittletzter der Tabelle an die Krückau. Zum Saisonauftakt gab es einen Sieg gegen Aufsteiger Troisdorf Jets (24:12), es folgten Auswärtsniederlagen gegen die Hamburg Huskies (26:36) und Rostock Griffins (12:29). Nach zwei weiteren Erfolgen – 35:34 im Rückspiel gegen die Huskies und 62:29 bei den Hannover Spartans – verlor Langenfeld zuletzt gegen die Rostocker mit 30:47.

Bei den Piraten können Defensive Back Eldert Terekuu – Sperre abgelaufen – und Wide Receiver Benjamin Mau wieder mitwirken.

Nach diesem Duell pausieren die Piraten, ehe dann am Sonntag, 30. Juni, der American Day mit dem Derby gegen die Hamburg Huskies folgt (Kickoff 16 Uhr).

 

Text: Fiete Möldenstein

Foto: Marc Post

 

Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Über die Fighting Pirates: Die Fighting Pirates wurden 1991 als Abteilung des EMTV gegründet. Insgesamt treten vier Football-Teams in den Altersklassen „Herren“, „A-Jugend“, „B-Jugend“ und „C-Jugend“ bei Meisterschaften an. Erfolge feierten die Footballer mit dem Gewinn der Oberligameisterschaft 1997, 2003, 2011 und der Verbandsligameisterschaft 2002. In 2017 gelang ihnen die Regionalliga Meisterschaft und der Aufstieg in die German Football League 2. Außerdem tragen die Footballer alljährlich den American Day aus – die Spiele gelten als Zuschauermagneten in Elmshorn. Alle Heimspiele finden im Krückaustadion statt.

Ähnlicher Artikel