Elmshorn, 09. Mai 2019 – Die Gefühle nach dem GFL 2-Auftakterfolg – 31:13 gegen den Aufsteiger Hannover Spartans – waren  etwas durchmischt. Eine Halbzeit waren die Piraten das tonangebende Team und hatten den Gegner sowohl in Offense als auch Defense gut im Griff (31:6). „In der zweiten Halbzeit waren wir zu schläfrig und haben den Druck nicht mehr aufrechterhalten können“, sagt Pirates-Headcoach Jörn Maier. Im Angriff konnten keine Punkte mehr gemacht werden und die bis dahin äußerst bissige Piraten-Abwehr ließ ein wenig nach.

Auch wenn am Ende nur das Ergebnis auf dem Scoreboard zählt, dürfen sich die Pirates nur möglichst wenig schwächere Phasen erlauben, wenn am Ende dieser GFL 2-Saison Meisterschaft und Aufstieg erreicht werden sollen. An diesem Samstag empfangen die Pirates mit den Troisdorf Jets in ihrem zweiten Spiel erneut einen Aufsteiger. Kick-off im Krückaustadion ist um 16 Uhr. Alles andere als ein zweiter Sieg wäre bei den Ambitionen der Pirates eine große Enttäuschung. „Troisdorf wird sehr gut gecoacht und tritt in Defense und Offense strukturiert auf. Auch wenn sie bisher respektable Ergebnisse erzielt haben und etwas Pech hatten, müssen wir diese Begegnung gewinnen“, so Maier. Die Ergebnisse der Nordrhein-Westfalen, die bereits zweimal gefordert waren: 12:24 gegen Langenfeld, 20:30 gegen Rostock.

Pirates-Linebacker Daniel Laporte – Elmshorner Defense-MVP der Vorsaison – ist nach abgelaufener Sperre wieder spielberechtigt. Defensive Back Robby Kendall wird zum Einsatz kommen, aufgrund seiner langwierigen muskulären Probleme wohl aber nur dosiert. Runningback Khairi Dickson ist auch noch nicht wieder bei 100 Prozent Leistungsstärke. „Trotzdem hat er im ersten Spiel schon wieder über 200 Yards mit Läufen gemacht“, lobt Maier seine Touchdown-Maschine der Vorsaison (45 Touchdowns). Defensive Tackle Lasse Hinders zog sich im Spiel gegen Hannover einen Kreuzbandriss zu und fällt für den Rest der Saison aus. Aufgrund der Verletztensituation auf der Runningback-Position (Daniel Antonowitsch, George Bender) wird Nico Nowak entgegen der ursprünglichen Absicht (berufliche Gründe), die Pirates zu verlassen, doch weiter für Elmshorn spielen, falls es zeitlich passt.

Den Coin-Toss (Münzwurf) am 2. Spieltag führt die Hamburger Schauspielerin Andrea Gerhard aus. Sie ist seit Anfang des Jahres die Assistentin vom ZDF-Bergdoktor. Die TV-Serie erhielt zuletzt den Publikumspreis bei der Goldenen Kamera. Gerhard, die auch weiterhin zum Ensemble des Ohnsorg-Theaters gehört, ist ehemalige Cheerleaderin der Marburg Mercenaries und seit vielen Jahren mit Pirates-Sportdirektor Max Paatz befreundet.

Neben dem sportlichen Vergleich wird es auch ein Familientreffen der Nowaks geben. Quarterback des Gegners ist der Kölner Sportstudent Jannik Nowak – Sohn der Piratespräsidentin Sylvia Nowak. Seine Schwester Anißa ist Geschäftsführerin. Sportlich ausgebildet wurde Jannik Nowak in der Jugend der Pirates und stand zuletzt 2014 für das Elmshorner Herren-Team in der GFL 2 auf dem Feld.

 

Text: Fiete Möldenstein

Foto: Kapos Pixx

 

Über die Fighting Pirates:

Die Fighting Pirates wurden 1991 als Abteilung des EMTV gegründet. Insgesamt treten vier Football-Teams in den Altersklassen „Herren“, „A-Jugend“, „B-Jugend“ und „C-Jugend“ bei Meisterschaften an. Erfolge feierten die Footballer mit dem Gewinn der Oberligameisterschaft 1997, 2003, 2011 und der Verbandsligameisterschaft 2002. In 2017 gelang ihnen die Regionalliga Meisterschaft und der Aufstieg in die German Football League 2. Außerdem tragen die Footballer alljährlich den American Day aus – die Spiele gelten als Zuschauermagneten in Elmshorn. Alle Heimspiele finden im Krückaustadion statt.

 

Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Über die Fighting Pirates: Die Fighting Pirates wurden 1991 als Abteilung des EMTV gegründet. Insgesamt treten vier Football-Teams in den Altersklassen „Herren“, „A-Jugend“, „B-Jugend“ und „C-Jugend“ bei Meisterschaften an. Erfolge feierten die Footballer mit dem Gewinn der Oberligameisterschaft 1997, 2003, 2011 und der Verbandsligameisterschaft 2002. In 2017 gelang ihnen die Regionalliga Meisterschaft und der Aufstieg in die German Football League 2. Außerdem tragen die Footballer alljährlich den American Day aus – die Spiele gelten als Zuschauermagneten in Elmshorn. Alle Heimspiele finden im Krückaustadion statt.

Ähnlicher Artikel