Elmshorn, 02. Mai 2019 – An diesem Sonnabend schippern die Fighting Pirates erstmals in diesem Jahr durch GFL 2-Gewässer. Das Team um Headcoach Jörn Maier empfängt im Krückaustadion den Aufsteiger Arminia Spartans Hannover (Kick-Off 16 Uhr). „Hannover ist quasi schon ein Spiel weiter als wir. Ich habe das Video von der Partie gegen Solingen gesehen. Sie haben nur knapp gegen die Paladins verloren und hätten durchaus gewinnen können“, sagt Maier. Bei ihrem Auftaktmatch unterlag der Regionalliga Nord-Meister 2018 dem „Angstgegner“ der Elmshorner nur mit 12:14. In allen drei bisherigen Vergleichen mit Solingen mussten sich die Piraten geschlagen geben.

„Dieses Ergebnis ist schon ein kleiner Warnschuss für uns. Aber selbstverständlich sollten wir unsere Favoritenrolle annehmen und gewinnen. Auch wenn es für uns der erste Spieltag ist und erst einmal der Rost abgeklopft werden muss“, sagt der 48 Jahre alte Coach, der die Piraten in dieser Saison auf GFL 1-Kurs trimmen soll. Mit Willie Robinson haben die Niedersachsen einen ambitionierten Coach, der schon bei den Lübeck Cougars erfolgreich arbeitete. „Der Kader wurde mit ein paar Amerikanern und Europäern verstärkt. Wir nehmen Hannover ernst“, warnt Maier vor der Gefahr, die ersten beiden Punkte für den Sieg gedanklich schon jetzt eingesammelt zu haben. Überheblichkeit dürfe nicht aufkeimen. „In der Vorsaison haben wir in Langenfeld deutlich gewonnen. Und im Rückspiel haben sie uns im Krückaustadion dann ganz schön auseinandergenommen. Wir sollen jetzt nicht denken, dass die beiden Spiele gegen die Aufsteiger ein leichter Aufgalopp in die Saison werden“, meint Maier, dessen Bauchgefühl eine enge Partie vorhersagt. Am Sonnabend, 11. Mai, geht es anschließend ebenfalls zu Hause gegen die Troisdorf Jets weiter (16 Uhr, Krückaustadion).

Elmshorns Runningback Khairi Dickson hatte die vergangenen sechs Wochen mit muskulären Problemen zu kämpfen und konnte erst in dieser Woche wieder das komplette Teamtraining mitmachen. Mit Daniel Antonowitsch (Wadenbeinbruch) und George Bender (Bänderdehnung im Knie) fehlen zwei weitere Spieler auf dieser Position. Linebacker Daniel Laporte, in der Vorsaison bester Defensiv-Akteur der Piraten, muss noch eine Partie wegen Sperre (Targeting – vorsätzlicher Angriff mit dem Helm voraus) aussetzen. US-Import Robby Kendall hat seine muskulären Probleme noch nicht komplett auskuriert und wird diese Partie noch geschont. Die Piraten werden schon vor der Partie die Innenstadt entern. Um 13.15 Uhr gibt es eine Kundgebung vor dem C&A (Alter Markt 6) mit Reden von Elmshorns Stadtrat Dirk Moritz sowie der Pirates-Präsidentin Sylvia Nowak. Anschließend laufen die Jugend-Teams und Cheerleader gemeinsam zum Stadion. Kurz vor Spielbeginn wird es eine Schweigeminute zu Ehren des kürzlich verstorbenen langjährigen Pirates-Vorsitzenden Jörg Lorenz geben. In der Halbzeitpause hat das Cheerleading-Elternteam der Grizzled Maniacs einen Auftritt.

Text: Fiete Möldenstein

Foto: KlimaPic

Über die Fighting Pirates:

Die Fighting Pirates wurden 1991 als Abteilung des EMTV gegründet. Insgesamt treten vier Football-Teams in den Altersklassen „Herren“, „A-Jugend“, „B-Jugend“ und „C-Jugend“ bei Meisterschaften an. Erfolge feierten die Footballer mit dem Gewinn der Oberligameisterschaft 1997, 2003, 2011 und der Verbandsligameisterschaft 2002. In 2017 gelang ihnen die Regionalliga Meisterschaft und der Aufstieg in die German Football League 2. Außerdem tragen die Footballer alljährlich den American Day aus – die Spiele gelten als Zuschauermagneten in Elmshorn. Alle Heimspiele finden im Krückaustadion statt.

Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Über die Fighting Pirates: Die Fighting Pirates wurden 1991 als Abteilung des EMTV gegründet. Insgesamt treten vier Football-Teams in den Altersklassen „Herren“, „A-Jugend“, „B-Jugend“ und „C-Jugend“ bei Meisterschaften an. Erfolge feierten die Footballer mit dem Gewinn der Oberligameisterschaft 1997, 2003, 2011 und der Verbandsligameisterschaft 2002. In 2017 gelang ihnen die Regionalliga Meisterschaft und der Aufstieg in die German Football League 2. Außerdem tragen die Footballer alljährlich den American Day aus – die Spiele gelten als Zuschauermagneten in Elmshorn. Alle Heimspiele finden im Krückaustadion statt.

Ähnlicher Artikel