Elmshorn, 06. Mai 2019 – Die Zweitliga-Footballer der Elmshorn Fighting Pirates sind mit einem 31:13 (10:0, 21:6, 0:0, 0:7)-Sieg gegen Aufsteiger Arminia Spartans Hannover in die neue Saison gestartet. Dabei sahen die 624 Zuschauer im Krückaustadion zunächst Altbekanntes: US-Runningback Khairi Dickson, der in der Vorsaison 45 Touchdowns der Pirates erzielte, sorgte mit Läufen für ordentlich Raumgewinn. Bis zur Endzone sollte es vorerst aber nicht ganz reichen, sodass Kicker Sören Becker nach knapp vier gespielten Minuten mit einem Fieldgoal aus 17 Yards die ersten drei Elmshorner Punkte dieser Spielzeit erzielte.

Die Defense der Pirates konnte den Angriff der Hannoveraner im ersten Durchgang zweimal stoppen, ein Fumble sicherte sich Brandon LeBeau. Ohnehin machte die in der Vorsaison teilweise schwächelnde Abwehr diesmal von Beginn an einen sehr konzentrierten und angriffslustigen Eindruck – immer wieder wurde der gegnerische Quarterback unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen.

Und dann kam die Offense in Schwung: Einen schönen Pass über 30 Yards von Pirates-Quarterback Ryan Sample fing Wide Receiver Nassim Amroun in der Endzone. Nach dem ersten Touchdown 2019 erhöhte Becker per Kick auf 10:0. Im zweiten Quarter blockte Giovanni Nanguy einen Punt-Versuch des Gegners ab, er nahm den Ball auf, ließ ihn dann in Bedrängnis einen Yard vor der Endzone wieder fallen. Doch Jeremy Sarfo schaltete am schnellsten und sicherte den Ball. Dickson konnte im folgenden Angriff seinen ersten Touchdown feiern – der PAT kam von Becker (17:0). Nach einem langen Lauf von „KD“, der erst acht Yards vor der Endzone endete, passte Quarterback Sample auf Receiver Diego Sanchez. Die Pirates führten mit 24:0. Danach fing Christoffer Jensen einen Sample-Pass zum nächsten Touchdown (30:0). Becker traf zum 31:0. Knapp 27 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff musste die bis dato starke Pirates-Defense dann aber doch die ersten gegnerischen Punkte hinnehmen (31:6).

Im dritten Quarter konnte keine der beiden Mannschaften Touchdowns erzielen. Die Elmshorner ließen es etwas schleifen – auch wenn nun vermehrt die Back-ups zum Einsatz kamen. Das Spiel plätscherte etwas vor sich hin, ehe die Spartans mit ihrem zweiten Touchdown und dem Extra-Punkt im Schlussviertel auf 31:13 verkürzen konnten. „Gegen einen stärkeren Gegner kann die Partie dann noch einmal kippen. In der ersten Halbzeit haben wir in der Defense und Offense sehr gut gespielt und klar mit 31:6 geführt. In der zweiten Halbzeit war dann wohl die Motivation nicht mehr ganz da. Das war nicht zufriedenstellend. So dürfen wir uns nicht präsentieren“, sagte Pirates-Headcoach Jörn Maier. Nichtsdestotrotz könne man auch nicht erwarten, dass im ersten Pflichtspiel gleich alles optimal läuft: „Wir haben zum Auftakt gewonnen. Und das ist das Wichtigste.“

Am Sonnabend, 11. Mai, empfangen die Piraten den nächsten Aufsteiger. Zu Gast sind die Troisdorf Jets (Kick-Off 16 Uhr).

Text: Fiete Möldenstein

Foto: KlimaPic

Über die Fighting Pirates:

Die Fighting Pirates wurden 1991 als Abteilung des EMTV gegründet. Insgesamt treten vier Football-Teams in den Altersklassen „Herren“, „A-Jugend“, „B-Jugend“ und „C-Jugend“ bei Meisterschaften an. Erfolge feierten die Footballer mit dem Gewinn der Oberligameisterschaft 1997, 2003, 2011 und der Verbandsligameisterschaft 2002. In 2017 gelang ihnen die Regionalliga Meisterschaft und der Aufstieg in die German Football League 2. Außerdem tragen die Footballer alljährlich den American Day aus – die Spiele gelten als Zuschauermagneten in Elmshorn. Alle Heimspiele finden im Krückaustadion statt.

Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Über die Fighting Pirates: Die Fighting Pirates wurden 1991 als Abteilung des EMTV gegründet. Insgesamt treten vier Football-Teams in den Altersklassen „Herren“, „A-Jugend“, „B-Jugend“ und „C-Jugend“ bei Meisterschaften an. Erfolge feierten die Footballer mit dem Gewinn der Oberligameisterschaft 1997, 2003, 2011 und der Verbandsligameisterschaft 2002. In 2017 gelang ihnen die Regionalliga Meisterschaft und der Aufstieg in die German Football League 2. Außerdem tragen die Footballer alljährlich den American Day aus – die Spiele gelten als Zuschauermagneten in Elmshorn. Alle Heimspiele finden im Krückaustadion statt.

Ähnlicher Artikel