Elmshorn, 30. Dezember 2018 – Bis zum Jahr 2015 trainierte Jörn Maier, Headcoach der Elmshorn Fighting Pirates, sieben Jahre lang auch die Landesauswahl Schleswig-Holsteins. In diesem Zeitraum konnte er sich auch langfristig ein Bild von Defensive Back Okan Güzel machen. „Okan kenne ich schon viele Jahre. Er ist ein sehr talentierter Spieler. Seine Verpflichtung ist eine weitere sehr große Verstärkung für unsere Defense- Er ist eine richtige Rakete“, sagt Maier. Denn mit dem heute 25 Jahre alten 1,88 Meter großen und 112 Kilo schweren Footballer wechselt nach Diego Sanchez, Eldert Terekuu und Jeremy Sarfo bereits der vierte Akteur vom Erstligisten Kiel Baltic Hurricanes in die Krückaustadt, um mit den GFL 2-Piraten einen Angriff in Richtung GFL zu unternehmen.

2018 zählte Güzel, dessen Familie aus Adana (Türkei) stammt, statistisch gesehen zu den besten vier Verteidigern der „Wirbelstürme“.

„Die gesamte Organisation Fighting Pirates ist professionell aufgestellt. Das Ziel ist der Aufstieg. Und das wird auch erledigt“, gibt sich der Norderstedter selbstbewusst. Der ausschlaggebende Grund für den Clubwechsel sei jedoch ein anderer: „Das sind einfach die Jungs. Football hat jede Menge mit Teamspirit zu tun. In dem Sport habe ich echt Freunde fürs Leben gefunden“, wird der Mechatroniker pünktlich zu Weihnachten noch einmal richtig sentimental. Zu seinen besten Kumpels zählt Elmshorns Tight End Friedrich Nikel, mit dem Güzel im Jahr 2006 bei den Norderstedt Wolves seine ersten footballerischen Schritte unternahm und nun wieder gemeinsam für dasselbe Team auflaufen wollte. Auch mit Miguel Boock, Nassim Amroun, Friedemann Peters oder Daniel Laporte ist er schon auf dem Feld regelmäßig in die Schlacht gezogen.

Zwischen 2010 und 2017 spielte Güzel bei den Hamburg Huskies. Gleich zu Beginn seiner Karriere erreichte er mit der Jugendmannschaft Young Huskies den Junior Bowl. Er war Teil der SH-Auswahl und trat auch für die Hamburger Landesauswahl an und führte das Team auch als Kapitän an. 2011 gelang ihm der Sprung in die deutsche Jugendnationalmannschaft. Nach zuletzt zwei Spielzeiten in Kiel geht es für Güzel nun in Elmshorn bei den Pirates weiter.

„Für die kommende Saison haben wir nun vornehmlich Defense-Spieler geholt. In unserem Recruiting lag dort klar unser Fokus“, sagt Headcoach Maier. Die Kaderplanung sei bereits weit fortgeschritten. Im Angriff werden die Piraten sich trotz intensiver Bemühungen aber noch nach einem neuen Quarterback umsehen müssen: Der US-Amerikaner Justin Alo ist Vater geworden und wird der Großfamilie zuliebe in den Staaten bleiben.

 

Text: Fiete Möldenstein

Foto: F.A.Manningeaux

 

Über die Fighting Pirates:

Die Fighting Pirates wurden 1991 als Abteilung des EMTV gegründet. Insgesamt treten vier Football-Teams in den Altersklassen „Herren“, „A-Jugend“, „B-Jugend“ und „C-Jugend“ bei Meisterschaften an. Erfolge feierten die Footballer mit dem Gewinn der Oberligameisterschaft 1997, 2003, 2011 und der Verbandsligameisterschaft 2002. In 2017 gelang ihnen die Regionalliga Meisterschaft und der Aufstieg in die German Football League 2. Außerdem tragen die Footballer alljährlich den American Day aus – die Spiele gelten als Zuschauermagneten in Elmshorn. Alle Heimspiele finden im Krückaustadion statt.

 

Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Über die Fighting Pirates: Die Fighting Pirates wurden 1991 als Abteilung des EMTV gegründet. Insgesamt treten vier Football-Teams in den Altersklassen „Herren“, „A-Jugend“, „B-Jugend“ und „C-Jugend“ bei Meisterschaften an. Erfolge feierten die Footballer mit dem Gewinn der Oberligameisterschaft 1997, 2003, 2011 und der Verbandsligameisterschaft 2002. In 2017 gelang ihnen die Regionalliga Meisterschaft und der Aufstieg in die German Football League 2. Außerdem tragen die Footballer alljährlich den American Day aus – die Spiele gelten als Zuschauermagneten in Elmshorn. Alle Heimspiele finden im Krückaustadion statt.

Ähnlicher Artikel