Mit Ruben der Ruyter komplettiert ein Wide Receiver der europäischen Spitzenklasse die Riege der Ballfänger bei den Greifen. Der belgische Nationalspieler, der im Jahr 2018 der erfolgreichste Receiver des GFL 1 Süd Teams Ingolstadt Dukes war, blickt bereits auf eine mehrjährige Erfahrung in Europas Topligen zurück. So erreichte er 2017 mit den Hameenlinna Huskies das Halbfinale der finnischen Maple League und wurde in Finnlands höchster Spielklasse mehrfach zum Spieler der Woche gewählt. Im Jahr zuvor konnte de Ruyter mit den Carlstad Crusaders sogar die schwedische Meisterschaft gewinnen.

Wie viele andere Spieler hat sich Ruben de Ruyter aufgrund der sportlichen Rahmenbedingungen für die Griffins entschieden. Sowohl was die Trainingsstruktur als auch die Vereinsorganisation angeht genießen die Greifen in Europa einen sehr guten Ruf. „Ich freue mich sehr, ein Teil der Griffins zu sein. Ich habe über diesen Club bisher nur Positives gehört und denke, wir passen sehr gut zusammen. Ich kann es gar nicht abwarten aufs Feld zu kommen und Plays zu machen.“ so de Ruyter.

Auch HC Kuhfeldt freut sich sehr über die Verpflichtung  des 24-jährigen Wide Receivers: „Ruben passt sehr gut zu uns. Wir haben seine sehr positive Entwicklung nun schon einige Jahre beobachtet. Er ist ein echter Sportler und immer hoch motiviert. Zudem macht er uns in der Offensive wirklich sehr flexibel und schwer ausrechenbar.“ Der 24-jährige Top-Athlet, der in Belgien als Personal Trainer arbeitet, steckt auch schon mitten in den Vorbereitung für die kommende Saison, so dass er im März topfit ins Teamtraining der Griffins einsteigen wird.

Die Rostock Griffins freuen sich auf ihren Neuzugang: „Welkom Ruben!“

 

Foto: Hilarious Hobbit / umgesetzt Griffins Media Team

 

Rostock Griffins
Rostock Griffins
Die Rostock Griffins spielen seit 1997 (vor 2007 unter dem Namen Baltic Blue Stars) American Football in Rostock. Seit 2007 haben sich die Griffins dem leistungsorientierten Football-Sport verschrieben und sind seit dem auf dem Weg in das Football-Oberhaus. Im Jahr 2009 spielte die Herrenmannschaft noch in der Oberliga Ost (4.Liga), konnte seitdem 2 Aufstiege verzeichnen und wurde 2012 erstmals Meister des Spielverbundes Ost (Gebiet der neuen Bundesländer). 2013 konnten die Griffins nach erfolgreicher Relegation in der German Football League 2 antreten. Im Jahr 2014 traten die Rostock Griffins wieder in der 3. Liga an und beendeten diese auf Platz 2. 2015 konnte zum zweiten und 2016 das dritte Mal die MEISTERSCHAFT der Regionalliga Ost gefeiert werden. Dabei lieferten die Greifen eine perfekte Saison ohne Niederlage ab und blieben saisonübergreifend seit Mai 2014 26x ungeschlagen in Liga 3. Folgerichtig stiegen sie zum zweiten Mal nach 2013 in die GFL 2 auf.
http://rostock-griffins.de/

Ähnlicher Artikel