Ein durchweg positives Fazit konnte das Trainerteam der Rostock Griffins nach dem Sieg ihres Entwicklungskaders gegen die Baltic Blue Stars ziehen. Insgesamt waren 32 Spieler für dieses Spiel nominiert worden und alle hatten das Ziel, sich zu beweisen. Ob es nun die Back-Ups der vergangenen GFL 2 Saison, gerade aufgerückte Jugendspieler oder Veteranen waren, die nach der Verletzungspause den Anschluss suchen – alle gingen hoch konzentriert zur Sache und machten diese gut und so auf sich aufmerksam.

Gegen die Blue Stars, welche über die gesamte Spieldauer gut organisiert und mit großem Einsatz zur Sache gingen, konnte die Offensive der Griffins im ersten Quarter schnell einen eine 17 – 0 Führung erspielen. Quarterback Bensch führte seine Angriffsreihen souverän und mit viel Übersicht, bestens beschützt von seiner Offensive Line. Im zweiten Spielviertel war dann etwas der Wurm im Spiel der Greifen. Das ein oder andere Abstimmungsproblem zwang die Griffins mehrfach, sich durch einen Punt vorzeitig vom Ball zu trennen. Dass die Blue Stars den Abstand im Stadtderby aber nicht verkürzen konnten, lag an der der durchweg starken Leistung der Griffins Defense, welche im gesamten Spielverlauf nur ein First Down abgeben musste.

In Hälfte Zwei machten die Griffins dann da weiter, wo sie im ersten Spielabschnitt aufgehört hatten. Quarterback Bensch bediente alle seine Anspielstationen und erhöhte so die Führung der Greifen kontinuierlich. Running Back Christoph Nath konnte ebenso wie Wide Receicer Patrick Piel dreimal in die Endzone der Blue Stars vordringen. Den Schlusspunkt im Punktereigen setzte Rookie-Ballträger Roberto Menke. Zwischenzeitlich hatten Ersatz-Kicker Eric Rhode sowie der ebenso eingesetzte Kicker Stefan Friedrichs ein Fieldgoal und auch alle Extra-Punkte erfolgreich verwandelt.

Das am Ende auf dem Scoreboard sichtbare 52-0 sorgte für viel Freude auf den Gesichtern der Griffins, bei denen viele Spieler ihre persönlichen Ziele in diesem Spiel erreichen konnten. Und auch die Baltic Blue Stars hatten sich Respekt erspielt und wurden von den Zuschauern mit Beifall bedacht.

Das GFL 2 Team der Rostock Griffins geht nun in die wohlverdiente Saisonpause und startet dann am 1. November mit einem offenen Try-Out in die Saisonvorbereitung für das Spieljahr 2019.

 

Foto: Griffins Media Team

 

Rostock Griffins
Rostock Griffins
Die Rostock Griffins spielen seit 1997 (vor 2007 unter dem Namen Baltic Blue Stars) American Football in Rostock. Seit 2007 haben sich die Griffins dem leistungsorientierten Football-Sport verschrieben und sind seit dem auf dem Weg in das Football-Oberhaus. Im Jahr 2009 spielte die Herrenmannschaft noch in der Oberliga Ost (4.Liga), konnte seitdem 2 Aufstiege verzeichnen und wurde 2012 erstmals Meister des Spielverbundes Ost (Gebiet der neuen Bundesländer). 2013 konnten die Griffins nach erfolgreicher Relegation in der German Football League 2 antreten. Im Jahr 2014 traten die Rostock Griffins wieder in der 3. Liga an und beendeten diese auf Platz 2. 2015 konnte zum zweiten und 2016 das dritte Mal die MEISTERSCHAFT der Regionalliga Ost gefeiert werden. Dabei lieferten die Greifen eine perfekte Saison ohne Niederlage ab und blieben saisonübergreifend seit Mai 2014 26x ungeschlagen in Liga 3. Folgerichtig stiegen sie zum zweiten Mal nach 2013 in die GFL 2 auf.
http://rostock-griffins.de/

Ähnlicher Artikel