Navigation
Home > GFL > Klassenerhalt soll in Ingolstadt perfekt gemacht werden

Klassenerhalt soll in Ingolstadt perfekt gemacht werden

Klassenerhalt soll in Ingolstadt perfekt gemacht werden

Scorpions gastieren bei den Dukes
Einen Sieg benötigen die Stuttgart Scorpions noch, um den Klassenerhalt in der GFL sicher in der Tasche zu haben. Und dieser Sieg soll am besten schon am Samstag beim letzten Auswärtsspiel des Jahres in Ingolstadt eingefahren werden. Die Vorzeichen dafür stehen nicht mal so schlecht für die Schwaben, denn während sie in den letzten drei Partien – trotz nur einem Sieg – jeweils einen ansprechenden Auftritt zeigten, geht die Formkurve bei dem derzeitigen Tabellenvierten eher nach unten als nach oben. So gingen die letzten drei Partien gegen Marburg, Schwäbisch Hall und Frankfurt zum Teil deutlich verloren und die zuvor schon sicher geglaubte Play-off-Teilnahme könnte theoretisch noch in Gefahr geraten. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat sicher das anhaltende Verletzungspech. Zeitweise musste Head Coach Eugen Haaf über 20 Spieler ersetzen. Am schwersten wird dabei der Verlust von Quarterback Rick Webster wiegen. Dieser machte die Pass-Offense zu einer der besten der gesamten Liga, doch nachdem er nun für die restliche Saison ausfällt, kann sein Stellvertreter Keith Hilson ihn kaum adäquat ersetzen. Erschwerend kommt hinzu, dass Ex-Skorpion Frank Roser Ende Juli sein Amt als Offense Coordinator niederlegte und an die University of Texas wechselte. Zwar ist mit Luca Daumenlang sein Nachfolger bereits in Amt und Würden, doch dauert es erfahrungsgemäß immer ein wenig, ehe jedes Rädchen wie gewünscht ins andere greift.

Bei den Scorpions hofft man, dass Quarterback Conner Sullivan nach seiner Verletzungspause wieder auflaufen kann. Unabhängig davon dürfte Head Coach Fabian Birkholz wie zuletzt wieder verstärkt auf das Laufspiel setzen, denn mit Daniel Jones tätigte man eine Nachverpflichtung auf der Running Back-Position, welche den Laufangriff deutlich voran brachte; über 350 erlaufene Yards in den letzten beiden Partien sprechen eine deutliche Sprache.

Kick-off ist am kommenden Samstag um 18.30 Uhr im ESV-Stadion Ingolstadt.

Bild: Timo Raiser

Ähnlicher Artikel

Top