Navigation
Home > GFL > Comets bitten Scorpions zur Revanche

Comets bitten Scorpions zur Revanche

Comets bitten Scorpions zur Revanche

Partie im Allgäu verspricht ein heißer Tanz zu werden

Sechs Spiele sind für die Stuttgart Scorpions noch zu absolvieren in der diesjährigen Vorrunde der GFL. Das heißt, es bieten sich dem derzeitigen Tabellenfünften noch sechs Möglichkeiten, sich weiter vom Tabellenende abzusetzen, um so der Relegation gegen den Abstieg zu entgehen. Dasselbe Ziel haben gewiss auch die Allgäu Comets, bei denen die Scorpions am kommenden Sonntag gastieren. Allerdings mit dem Unterschied, dass die Kemptener derzeit jenen letzten Tabellenplatz, der die Relegation bedeutet, belegen. Damit dürfte den Schwaben klar sein, was sie am Sonntag im Illerstadion erwartet: Ein Gegner, der alles tun wird, um den Sieg einzufahren und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu tun. Zusätzliche Brisanz erfährt das Duell darüber hinaus durch das Hinspiel, welches Mitte Juni in Stuttgart stattfand. Hier behielten die Scorpions nach großer kämpferischer Leistung mit 33:30 die Oberhand, nicht zuletzt, weil die Bayern großzügig Geschenke verteilten. So gelang der siegbringende Touchdown durch Makoa Camanse-Stevens erst mit auslaufender Uhr im vierten Quarter, was zu dementsprechend ausgelassenen bzw. niedergeschlagenen Reaktionen auf beiden Seiten führte.

In der Folgewoche dämpfte eine klare Niederlage gegen Ingolstadt dann die Euphorie im Stuttgarter Lager, während sich das Drama für Kempten fast wiederholte: Im Heimspiel gegen München verspielte man erneut eine Führung im letzten Abschnitt und unterlag den Cowboys durch einen Touchdown neun Sekunden vor Ende mit 14:21.

Die Scorpions verloren gegen Ingolstadt neben den Punkten zu allem Übel auch Defense End Corey Chapman, der sich so schwer verletzte, dass er in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Das macht die Aufgabe gewiss nicht leichter für Head Coach Fabian Birkholz und seine Truppe, umso wichtiger wird es sein, dass auch in diesem Jahr wieder eine Großzahl an Fans mit ins Allgäu reist und die Mannschaft nach Leibeskräften unterstützt.

Kick-off ist am kommenden Sonntag um 15 Uhr.

Bild: Timo Raiser

Ähnlicher Artikel

Top